Samstag, 26. November 2016

Rezension zu „Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay

Quelle: Piper Verlag



Infos zum Buch: 

Titel: Plötzlich Banshee
Autor: Nina MacKay
Verlag: ivi
Erschienen am: 1. September 2016
Broschiert: 400 Seiten
ISBN: 3492703933
Print: 15,00 Euro
EBook: 12,99 Euro
Link zur Bestellung: Piper Verlag, Amazon







Kurzbeschreibung:

 „Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?“


Meine Meinung:

Ich habe selten so gelacht. Das Buch hat mich absolut gefangen genommen. Einerseits hat es so viel Witz und schwarzen Humor und andererseits ist es eine sehr spannende Geschichte.

Alana hat die Fähigkeit die Lebensuhren der Menschen über ihren Köpfen zu sehen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, deren Tod zu verhindern. Doch das hat eine negative Nebenwirkung, denn dadurch zieht sie das schlechte Karma auf sich. Das wirkt sich sehr auf ihr Leben aus und sorgt dafür, dass sie wirklich in jeden Fettnapf tritt, den es gibt. Es kommt zu vielen witzigen Situationen, die bei mir für etliche laute Lacher gesorgt haben. Alana selber legt einen unglaublichen Sarkasmus an den Tag.

Alanas bester Freund Clay versucht ihr zu vermitteln, dass sie eine Banshee ist. Das will sie anfangs nicht so recht glauben, obwohl ihr typischer Banshee-Schrei, wenn jemandes Lebensuhr abläuft, wohl kaum zu ignorieren ist. Der sorgt übrigens für einige verfängliche Situationen, in den Alana um keine, äußerst kreative, Ausrede verlegen ist. Doch schon bald muss sie erkennen, dass sie nicht das einzige mystische Wesen ist.

Dann geschehen plötzlich Morde, die irgendwie alle zu Alana führen und das bringt den äußerst attraktiven Detektive Dylan Shane auf den Plan. Alana ist so genervt von ihm, dass sie ihn nur Detektive Sockenschuss nennt. Es wird heiß und witzig zwischen ihnen.

Das Buch ist überwiegend in der Ich-Perspektive von Alana geschrieben. Zwischenzeitlich gibt es auch noch eine Perspektive aus der 3. Person.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist das hier mal ganz andere magische Wesen thematisiert wurden und das auch noch äußerst kreativ. Ich liebe Alanas sarkastische Art und ihre Tollpatschigkeit. Obwohl sie weiß, dass das nur so ist, weil sie den Menschen hilft, nimmt sie das gerne in Kauf. Sie ist sehr mutig und tapfer und lässt sich nicht unterkriegen. Eine sehr wichtige Rolle spielt auch ihr bester Freund Clay. Denn es ist auch eine Geschichte über eine tiefe Freundschaft. Clay kann man mit seiner warmherzigen Art ebenfalls einfach nur ins Herz schließen. Er ist immer für andere da und einfach eine gute Seelen.
Doch neben Witz und Spannung wird es auch traurige Momente geben. Also haltet die Taschentücher bereit.

Das Ende kam für mich jedoch sehr abrupt. Es gibt nach dem Finale zwar noch einen Blick in die Zukunft. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass direkt nach dem Finale die Geschichte noch etwas weiter geführt worden wäre. So hatte ich das Gefühl, mir fehlt etwas.

Alles in allem kann ich aber nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Kein Fantasy-Fan sollte sich diese tolle Geschichte entgehen lassen.


Cover:

Das Cover ist sehr abwechslungsreich. Es hebt sich von den typischen Covern in diesem Genre ab und sticht dadurch sofort ins Auge. Es hat mich sofort neugierig gemacht und passt toll zum Inhalt.


Fazit:

Ein Must Have für jeden Fantasy-Fan. Wenn Ihr Witz, Sarkasmus und Spannung mögt, seid ihr hier genau richtig.


Ich gebe dem Buch 4 von 5 Möpsen.



Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. das Buch hat mir auch sehr viel Spaß gemacht zu lesen :) ich werde auf jeden Fall noch mehr von Autorin lesen, hoffentlich kommt auch noch viel mehr ^^
    Danke für die tolle Rezension!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank. Ich fand das Buch auch richtig klasse. Als nächstes werde ich von Nina MacKay "Rotkäppchen und der Hipster-Wolf" lesen. Es ist gerade frisch bei mir eingezogen und nachdem ich von "Plötzlich Banshee" schon so begeistert war, kann ich es kaum noch erwarten es zu lesen. :-)
    Viele liebe Grüße,
    Yvi :-)

    AntwortenLöschen