Montag, 5. Dezember 2016

Bücherexpedition zu "Blut um Mitternacht" von Petra Teske






Hallo Ihr Lieben!
Es freut mich sehr Euch bei der Bücherexpedition zu „Blut um Mitternacht“ von Petra Teske begrüßen zu dürfen. Ich darf heute den Anfang machen und habe für Euch ein Interview mit der lieben Autorin Petra Teske vorbereitet. Im Anschluss gibt es auch noch ein tolles Gewinnspiel, für das Ihr jeden Tag Lose sammeln könnt. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei, alles rund um die „Blut um Mitternacht“-Bücher zu entdecken und zu erfahren. Wir haben viele tolle Themen für Euch vorbereitet.
Viele liebe Grüße,
Eure Yvi :-)




Interview mit Petra

Hallo Petra,
erzählst Du uns kurz etwas über Dich?
Es begab sich im Jahre 1977 in der niedersächsischen Hauptstadt, als ein fantasiegeladenes, blondschöpfiges Mädchen das Licht der Welt erblickte und den Namen Petra erhielt. Sie war ein unglaublich liebes, fröhliches, zufriedenes … Oh, du sagtest kurz. Okay, dann fasse ich mein Leben vielleicht doch etwas zusammen. :-D. Also ich wohne auch heute noch in Niedersachsen und bin Mutter von vier ganz bezaubernden Kindern, die, neben dem Schreiben, mein ganzes Leben bestimmen. Eigentlich arbeite ich in einer Bücherei, befinde mich aber gerade im Sonderurlaub und nun ist im Moment mein Hauptberuf die Schriftstellerei. Nebenbei gebe ich noch Kurse im Bereich der Familienbildung, da auch das ein Thema ist, was mir sehr am Herzen liegt. Wenn es eins im meinem Leben nicht gibt, ist es Langeweile. Aber da ich ja nur dieses eine Leben habe, möchte ich es auch im vollen Maß ausschöpfen.

Gibt es andere Autoren, die Dich zum Schreiben inspiriert haben?
Oh ja, da gibt es sogar einige. Die wichtigste Autorin wäre dabei aber Anne Rice. Ich habe ihre Bücher damals verschlungen und konnte es kaum abwarten, bis endlich ein neuer Teil ihrer „Chronik der Vampire“ erschien. Tja, irgendwann hielt ich das Warten nicht mehr aus und beschloss, meinen eigenen Vampirroman zu schreiben.

Was hat Dich zu Deiner Reihe „Blut um Mitternacht“ inspiriert.
Ausschlaggebend dafür war eine alte Villa, an der ich nach meiner Arbeit immer vorbei fuhr. Da saß ich also in meinem kleinen Polo, sauste die Landstraße entlang (Pardon, fuhr im gemächlichen, vorgeschriebenen Tempo) und nahm aus dem Augenwinkel wieder dieses riesige Grundstück wahr. Plötzlich machte es „Zummm“ und die Grundidee zu „Blut um Mitternacht“ schoss mir in den Kopf. Ein Vampir, der eine alte Villa kauft und sich dabei in das Hausmädchen verliebt. Wer die Reihe kennt, weiß natürlich, dass die Geschichte weitaus epischere Ausmaßen hat, aber das war so der erste Gedanke. Nach und nach entwickelte sich dann immer mehr. Mir war wichtig einen Vampirroman zu schreiben, der die Ursprünglichkeit beibehält, aber auch neue Facetten hat und sich dicht am richtigen Leben orientiert. Zwei weitere, ganz wichtige Inspirationsquellen für die Reihe waren die Bibel und Rom.

Warum hast Du Dich speziell für Vampire als Protagonisten entschieden? Was fasziniert Dich an ihnen?
Vampire faszinieren mich schon von Kindheit an. Irgendwann schaute ich mit meiner Mutter „Dracula“ und es war um mich geschehen. Von da an thronte dann ein Bild von Christopher Lee mit schwarzem Umhang und spitzen Eckzähnen über meinem Bett. Ja, was faszinierte mich so an Vampiren. Sie sind unsterbliche Wesen der Dunkelheit und haben das Sonnenlicht für immer verloren. Für mich symbolisieren sie eine tiefe Melancholie, aber auch eine ungeheure Stärke. In ihnen vereint sich so viel Gegensätzliches. Auf der einen Seite bringen sie den Tod, doch sie können auch ihre Unsterblichkeit weitergeben. Im Ursprung verkörpern sie das Böse, aber ebenso sind sie in der Lage, Liebe zu empfinden. Leben und Tod in einem Wesen vereint, das ist schon überaus faszinierend.

Wie lange hast Du an der Reihe geschrieben?
Wenn man es genau nimmt, neun Jahre. Blut um Mitternacht hat mich sieben Jahre meines Lebens begleitet. Das lag aber auch daran, weil ich durch meine Familie nicht mehr viel Zeit zum Schreiben hatte. Als die Kinder klein waren, lag mein Augenmerk allein auf ihnen. In diesen Jahren habe ich nur sporadisch an „Blut um Mitternacht“ geschrieben. Doch sie wurden größer und nach und nach kehrte wieder mehr Zeit für mich selbst zurück. Also holte ich das Manuskript heraus und fing an, es intensiv zu überarbeiten. Eigentlich hatte ich es bis dahin nur für mich geschrieben, doch dann glomm mein Traum aus Kindheitstagen wieder auf, eines Tages als Schriftstellerin mein Geld zu verdienen. Mittlerweile hatte sich viel getan und es gab die Möglichkeit, sein Buch auch ohne Verlag zu veröffentlichen. Das war absolut perfekt, denn so konnte ich völlig unabhängig bleiben. 2014 war es dann soweit. „Blut um Mitternacht“ war fertig und ich habe es hochgeladen. Mein Gott, niemand kann sich vorstellen, was das für mich bedeutet hat.
Nun sind zwei Jahre vergangen und manchmal kann ich es immer noch nicht glauben, dass meine Reihe so erfolgreich ist. Die anderen drei Bücher schrieb ich dann in den darauffolgenden zwei Jahren fertig.

Wird es noch weitere Bände geben?
Die Geschichte meiner Mitternacht-Vampire ist erzählt. Doch ich werde immer wieder von Lesern gefragt, ob es nicht doch noch weitergeht. Sie finden es so schade, dass es jetzt zu Ende ist und wünschen sich sehnlichst einen weiteren Band. Darum lasse ich diese Frage heute mal offen.

An welchem Projekt arbeitest Du zurzeit?
Zurzeit schreibe ich an einem neuen Vampirroman. Ich kann einfach nicht die Finger von ihnen lassen. :-D.


Quelle: Petra Teske


Petra ganz persönlich


Dein Lieblingstier:
Wolf

Dein Lieblingsfilm:
Interview mit einem Vampir

Dein Lieblingsbuch:
Hexenstunde

Bei welchem Buch musstest Du lachen?
Bei allen, die ich geschrieben habe.

Bei welchem Buch musstest Du weinen?
Bisher nur bei meinen eigenen. Sternenuntergang, Sternenaufgang und Die Geisterclique von St. Josephine.

Deine Lieblingsfarbe:
türkis

Deine Lieblingsessen:
Salat

Dein Lieblingsgetränk:
Tee

Dein Lieblingsschauspieler/in:
Jodie Forster

Deine Lieblingsmusik:
Klaviermusik

Dein Lieblingskleidungsstück:
meine lila-rosa Schreibjacke (jetzt killt mich meine Tochter)

Dein Lieblingsort:
unser Wohnzimmer

Dein lustigstes Erlebnis:
oh je, das sind einfach zu viele. Bei uns passiert ständig etwas Lustiges.

Für was bist Du im Leben am dankbarsten?:
Dafür, dass meine Kinder und mein Mann gesund sind und dass ich mir viele meiner Träume bereits erfüllen konnte.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?:
Ein perfekter Tag ist für mich, wenn ich mich mal nicht um den ganzen Haushalt kümmern muss und einfach schreiben kann. Ach ja …

Welches ist Deine persönliche „Sucht“?
Schreiben

Dein verrücktester Traum:
Zusammen mit Leroy im Kolosseum zu sitzen

Wen würdest du gerne einmal treffen?
Ich würde gerne Stephen King mal treffen.

Was ist das Liebste, das ein anderer je zu Dir gesagt hat?
Du bist die beste Mama auf der ganzen Welt.

Welche kleinen oder großen Macken hast Du?:
Macken, ich? *unschuldig umschau* Gut, ich gebe zu, ich habe einen gewissen Hang zum Perfektionismus und meine Kinder stört mein ständiges Genörgel: „Räumt eure Zimmer auf.“

Hast Du ein Lebensmotto?:
Es gibt nichts, was es nicht gibt.


Liebe Yvonne, ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken, dass du auch bei dieser Expedition zu meinen Büchern mit dabei bist. Ich freue mich riesig auf deine Beiträge. Und ich möchte mich bei allen Lesern bedanken, die an dieser Expedition teilnehmen, um mich und meine Vampire näher kennenzulernen oder um einfach noch mehr über meine „Blut um Mitternacht Welt“ zu erfahren. Danke, dass ihr dabei seid <3

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Petra für das Interview und die witzigen und ehrlichen Antworten.


Weitere Informationen zu den Büchern und zur Autorin





Gewinnspiel

…und das könnt ihr gewinnen:



Gewinnspielfrage:
Wie lange hat Petra an der Reihe geschrieben?

So geht's:
Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

Gewinnspielregeln:
Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz, falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach dem letzten Expeditionsbeitrag 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!!


Hier findet ihr nochmal alle Stationen und die Links der Bücherexpedition im Überblick:



(Autoreninterview)
  
06.12.2016
Christiane von Chrissi die Büchereule
(Kurze Reihenvorstellung)

07.12.2016
Nadja von Bookwormdreamers
(Das Sonnenlicht)

08.12.2016
Beatrice von Eine Bücherwelt
(Claires Entwicklung)

09.12.2016
Beatrice von Eine Bücherwelt
(Leroy und Julien)

10.12.2016
Bella von Bella’s Life
(Gewalt und Alcohol)

11.12.2016
Nadja von Bookwormdreamers
(Wie könnten Menschen von Vampiren erfahren?)

12.12.2016
(Lesungsvideo)

13.12.2016
Bella von Bella’s Life
(Wie ist es ohne Eltern aufzuwachsen?)

14.12.2016
(Rom und das Kolloseum)

15.12.2016
Dagmar von Willis Welt
(Unsterblichkeit – Segen oder Fluch?)

16.12.2016
(Glaube und Hoffnung)

17.12.2016
Christiane von Chrissi die Büchereule
(Die Wächter)



Kommentare:

  1. Petra hat 9 Jahre an dieser Reihe geschrieben..
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend!
    9 Jahre hat Petra an den Vampiren geschrieben.
    Ganz liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend!
    9 Jahre hat Petra an den Vampiren geschrieben.
    Ganz liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  4. Insgesamt 9 Jahre.

    AntwortenLöschen
  5. Unglaubliche 9 Jahre lang.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Petra hat 9 Jahre an dieser Reihe geschrieben.
    Einen schönen Nikolaustag wünsche ich :)

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    danke für den interessanten Beitrag.
    Petra hat 9 Jahre für die Reihe gebraucht.
    Lg
    Alena

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    sie hat 9 Jahre an der Reihe geschrieben.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. huhu

    9jahre die sich gelohnt haben

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    vielen Dank für den Beitrag. Es waren 9 Jahre ;)

    LG

    AntwortenLöschen