Montag, 19. Februar 2018

Rezension und Gewinnspiel zu "Streuner - Verflucht liebenswert" von Stefanie Scheurich







Infos zum Buch:


Titel: Streuner – Verflucht liebenswert
Autor: Stefanie Scheurich
Erschienen am: 23. Februar 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Taschenbuch: 442 Seiten
ISBN: 978-3-906829-74-6
Taschenbuch: 12,95 Euro
EBook: 6,99 Euro








Kurzbeschreibung:

„Boru hat die Schnauze gestrichen voll von seiner Ausbildung zum Hexenmeister. Während er lieber Sänger werden würde, besteht seine Mutter darauf, dass er sein Studium an der Zauberschule vollendet. Er beschließt kurzerhand, abzuhauen und seinem Traum zu folgen. Womit er allerdings nicht gerechnet hat, ist der Fluch seiner Mutter, der ihn in eine Katze verwandelt, sobald er die Welt der Normalos betritt. Aber von seinem neuen Körper lässt Boru sich nicht aufhalten. Er begegnet Greta, einer Internatsschülerin, die den streunenden Kater bei sich aufnimmt. Seine Mutter hat allerdings noch einige Tricks auf Lager, um ihren Sohn zur Vernunft zu bringen. Bald schon ist Boru hin- und hergerissen zwischen der Pflicht, Greta nicht in die Probleme seiner Welt hineinzuziehen, und dem Wunsch, bei ihr zu bleiben. Denn auch ein Kater kann sein Herz an ein Mädchen verlieren.“
(Quelle: Sternensand Verlag)



Meine Meinung:

Boru und Greta haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Sie haben beide völlig unterschiedliche Leben, aber müssen mit ähnlichen Problemen kämpfen. Borus Leben ist bereits komplett vorherbestimmt, ohne Rücksicht auf seine Wünsche, Träume und Talente. Es ist nicht verwunderlich, dass er aus diesem Teufelskreis ausbrechen möchte und sein eigenes Leben leben möchte. Doch seine Mutter zieht wirklich alle Register und belegt ihn mit einem Fluch, der ihn in einen Kater verwandelt. Wer jetzt den Eindruck bekommt, seine Mutter wäre unsympathisch, liegt damit genau richtig. Ich hätte ihr während des Lesens gerne öfter mal die Meinung gesagt, was ich von ihr halte. So sehr habe ich mich über sie und ihr Verhalten geärgert, aber vermutlich hätte sie mich dann in einen Käfer verwandelt und wäre drauf getreten. So schätze ich sie ein. Denn wenn selbst Borus Wohlergehen ihr so egal ist, interessiert sie sich erst recht nicht, was ein Mensch und auch noch ein Leser von Borus Geschichte von ihr denkt.

Greta hat es auch nicht leicht, denn ihre Mutter hat sie auf ein Internat geschickt, weil sie einfach keine Zeit für sie hat. Deshalb rebelliert Greta, wo sie nur kann, um eventuell mal ein Fünkchen Aufmerksamkeit von ihrer Mutter zu bekommen. Sie fühlt sich abgeschoben und ist sehr einsam. Es kann also nur Schicksal sein, dass Greta und Streuner (Boru) aufeinander treffen und sich gegenseitig Vertrauen und Freundschaft schenken. Ihr könnt Euch sicher denken, wie sehr ich die Beiden ins Herz geschlossen habe. Man kann sich einfach toll mit ihnen identifizieren. Sie sind normal und auf dem Boden geblieben. Sie möchten eigentlich nur ihr Leben selbst bestimmen und kämpfen gegen die Einsamkeit an. Das ist etwas was einfach jeder nachvollziehen kann.

Greta und Boru müssen viele Hürden überwinden, um ihren Weg zu finden und nicht immer kann man den vorher schon sehen. Auch wenn es sich hier um ein Fantasy-Buch handelt, greift es Probleme auf, die viele Jugendliche vielleicht auch schon erlebt oder mit denen sie zu kämpfen haben. Diese wundervolle Geschichte macht Mut, nie aufzugeben und an sich selbst zu glauben.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Boru und Greta geschrieben, sodass wir beide unabhängig voneinander bei ihren Abenteuern begleiten können, auch wenn ihre Wege sich trennen. Der Schreibstil von Stefanie Scheurich ist leicht, flüssig und unglaublich liebevoll.
 Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich gerne noch weiter gelesen hätte. Die Geschichte hat ein wundervolles Ende, aber die Zeit ist beim Lesen so schnell verflogen, dass ich gerne noch mehr über die Beiden gelesen hätte. Die Geschichte hat durchaus das Potenzial noch weiter erzählt zu werden, bzw. für neue Abenteuer von Greta und Boru. Denn ich glaube, auch die magische Welt, die verborgen in unserer Steckt hat noch viele Geheimnisse, die man lüften könnte.
Streuner ist ein wundervolles Buch, das ihr unbedingt lesen solltet.


Cover:

Das Cover ist einfach wunderbar. Es wirkt so düster und geheimnisvoll.  Die goldene Schrift hat etwas Magisches und ich liebe die kleine schwarze Katze im Amulett.  Ich habe mich so sehr darin verliebt, dass das Buch jetzt auch noch als Printausgabe bei mir eingezogen ist, weil ich es unbedingt in meinem Bücherregal haben muss.


Fazit:

Eine zauberhafte Geschichte mit liebenswürdigen Protagonisten, die viele Hürden überwinden müssen.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.


Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.




[Werbung]*
Link zur Bestellung: Sternensand Verlag, Amazon**

(*Aus rechtlichen Gründen sind Verlinkungen als Werbung zu kennzeichnen.)
(**Anmerkung: Hinter der Verlinkung zu Amazon steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms.)





Gewinnspiel

Das Gewinnspiel findet im Rahmen der Release-Party auf Facebook statt. Weitere Infos gibt es hier.


Zu gewinnen gibt es:
1 unsigniertes Taschenbuch, Postkarte, Lesezeichen, Autogrammkarte und 1x Poster


Um bei mir ein Los zu sammeln, beantwortet einfach folgende Frage:
Boru nimmt für seine Leidenschaft, die Musik, sogar in Kauf in eine Katze verwandelt zu werden. Gibt es für Euch eine Leidenschaft, die so wichtig wäre?
                                                                                           

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet mit dem Ende der Release-Party.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit öffentlich, namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Veranstalter ist der Sternensand Verlag




Donnerstag, 15. Februar 2018

Reise durchs Land der Fantasie (Lesechallenge) Auswertungen



Lesechallenge 2018 
„Reise durchs Land der Fantasie“

Hier findet Ihr künftig alle monatlichen Auswertungen und auch die jeweiligen Gewinner der Monatsgewinnspiele und des Gesamtgewinnspiels.
Ich bedanke mich bei allen, dass Ihr so fleißig bei der Challenge mitmacht. Ich selbst habe auch schon einige Bücher für die Challenge gelesen und konnte dadurch auch schon ein paar Bücher von meinem SUB befreien. 
Für jede von Euch geschriebene Rezension zu den Aufgaben ist ein Los in den Lostopf gewandert. Alle gesammelten Lose gehen auch in den Lostopf für das große Gewinnspiel am Ende des Jahres. Es können hierbei nur die Rezensionen gewertet werden, die auf Eurer Challengeseite verlinkt waren. Ich wünsche Euch weiterhin ganz viel Spaß bei der Challenge. 



Januar

Bettina von The Passion of Books (2 Lose)
Chrissy von Chrissys Buchwelt (4 Lose)
Christine von Unsere zauberhaften Bücherwelten (5 Lose)
Doris von Thoras Bücherecke (noch keine Challengeseite)
Elisabeth M. (noch keine Challengeseite)
Janina von Buchnymphe (noch keine Challengeseite)
Jaqueline von Jaquelines-Blogwelt-x3 (4 Lose)
Kati von Lesefieber - Buchpost (noch keine Challengeseite)
Koka von koka liest und lebt (5 Lose)
Lenchen N. (noch keine Challengeseite)
Pitti Kö (0 Lose)
Rabea von Der PAGEturner (1 Los)
Ruby von Ruby's Tintengewisper (4 Lose)
Sally von Sallys Books (3 Lose)
Sandra von -LoveBooks- Buch-Blog (2 Lose)
Steffi von S.P. Pepper - Fantasy Autorin (3 Lose)
Tamara von Tamii's Bücherwelt (2 Lose)


Monatsgewinner:  Sally von Sallys Books

Herzlichen Glückwunsch Sally zu Deinem Gewinn. Du hast ein tolles Goodie-Paket von Raywen White gewonnen.
Bitte schicke  mir Deine Anschrift per Email an yviskleinewunderwelt[at]web.de mit dem Betreff Challenge Gewinn Januar.







Freitag, 2. Februar 2018

Rezension zu „Die Grimm-Chroniken 1 – Die Apfelprinzessin“ von Maya Shepherd

Quelle: Sternensand Verlag



Infos zum Buch:

Titel: Die Grimm-Chroniken 1 – Die Apfelprinzessin
Autor: Maya Shepherd
Erschienen am: 2. Februar 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Taschenbuch: 146 Seiten
ISBN: 978-3-906829-70-8
Taschenbuch: 8,95 Euro
EBook: 0,99 Euro








Kurzbeschreibung:

„Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.“
(Quelle: Sternensand Verlag)
  

Meine Meinung:

Maya Shepherd hat mich mit ihrer Märchenadaption sehr überrascht. Ich habe schon viele tolle Märchenadaptionen gelesen, aber diese hier ist doch ganz anders. Hier wird nicht einfach nur ein Märchen neu verpackt, sondern der Schreibstil  und auch die Entwicklung der Geschichte sind neuartig und unerwartet. Es finden sich Ansätze von verschiedenen Märchen. Doch diese entwickeln sich ganz anders als wir es kennen. Zudem gibt es zwei Erzählstränge. Einerseits begleiten wir Mary im Jahr 1575 bis 1590 und dann noch Will im Jahr 2012. Während wir die Anfänge der Märchen im Jahr 1575 kennenlernen, begegnet uns in der heutigen Zeit der knallharte Alltag. Da fragt man sich, wie diese beiden Zeitstränge zusammen passen und wie sie es schaffen sich gegenseitig zu begegnen bzw. beeinflussen. Das ist unglaublich spannend und hat mich sehr überrascht. Doch gerade das, hat mich extrem gefesselt. Ich wollte die ganze Zeit unbedingt wissen, was eigentlich passiert ist und warum.
Will hat einen harten Alltag und lebt in einer betreuten WG. Sein Vater ist in der Psychiatrie und redet nur wirres Zeug. Zumindest glaubt Will das. Bis er eines Tages überraschenden Besuch erhält, der ihn auf eine unglaubliche Reise schicken wird, von der Will so gar nicht begeistert ist, die ihn aber so einiges überdenken lässt.
Sein Charakter ist sehr glaubwürdig und gut nachvollziehbar geschrieben. Man kann sich gut in ihn hinein versetzen. Mein Lieblingscharakter ist aber Mary, da mich ihre Geschichte einfach noch neugieriger gemacht hat.
Mary ist wahnsinnig sympathisch und sehr faszinierend. Ihre Welt hat mich sofort gefangen genommen. Leider ist die Zeit beim Lesen viel zu schnell vergangen und das Buch ist relativ kurz. Das liegt daran, dass es eine monatliche Fortsetzung geben wird. Zum Glück müssen wir deshalb auch nicht lange auf Band 2 warten.


Cover:

Das Cover ist wunderschön und im wahrsten Sinne des Wortes märchenhaft. Doch die dunklen Wolken die aufziehen, verleihen dem ganzen noch eine zusätzliche düstere Note, die sofort neugierig macht. Es ist einfach magisch und geheimnisvoll.


Fazit:

Ein großartiger Auftakt in eine neuartige und faszinierende Welt des klassischen Märchens.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.



In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Die Apfelprinzessin
Band 2: Asche, Schnee und Blut (erscheint am 02.03.2018)
Band 3: ?


Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.


[Werbung]*
Link zur Bestellung: Sternensand Verlag, Amazon**

(*Aus rechtlichen Gründen sind Verlinkungen als Werbung zu kennzeichnen.)
(**Anmerkung: Hinter der Verlinkung zu Amazon steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms.)