Freitag, 28. Juli 2017

Rezension zu „Elfenwächter 2 – Weg des Krieges“ von Carolin Emrich


Quelle: Sternensand Verlag




Infos zum Buch:

Titel: Elfenwächter 2 – Weg des Krieges
Autor: Carolin Emrich
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen am: 30. Juli 2017
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN:  978-3-906829-49-4
Print: 12,95 Euro
EBook: 6,99 Euro
Link zur Bestellung: Sternensand Verlag, Amazon








Kurzbeschreibung:

„Die Armee des Königs steht vor den Toren des Elfenreiches. Ihr Ziel ist es, die Magie des Waldes zu zerstören, damit das Gebiet endlich eingenommen werden kann. Die ganze Hoffnung des Elfenvolkes liegt nun auf Avathandal. Er soll, unterstützt von Tris, den rechtmäßigen Thronfolger bei den Zwergen suchen, den König stürzen – und das alles, ehe die schützende Magie des Elfenwaldes erschöpft ist. Neue, aber auch alte Gefährten begleiten sie auf diesem Weg, der für das Land nur eines bedeuten kann: Krieg.



Meine Meinung:

Ich habe mich riesig gefreut, dass das Abenteuer von Trisajia und Avathandal nun weiter geht. Das Buch beginnt eher ruhig und so können wir uns auf die Charaktere und ihre jeweiligen Beziehungen zueinander konzentrieren. Es gibt einige überraschende Wiedersehen.

Zu Tris konnte ich dieses Mal keine so richtige Verbindung finden. Obwohl auch ihre Beziehung zu Avathandal eine wichtige Rolle spielt, ist sie selber dabei irgendwie blass geblieben. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, als wenn ihr ihre Beziehung peinlich ist, weil sie ständig nur errötet und vom Thema ablenken will. Das ist anfangs vielleicht noch verständlich, aber im Laufe der Geschichte hat das Verhalten dann etwas genervt. Ich hätte mir hier eine stetigere Entwicklung von Trisajia gewünscht. Allerdings konnten mich hier die Nebencharaktere sehr überzeugen. Es hat mir großen Spaß gemacht, auch sie näher kennen zu lernen. Ihre Vergangenheit und ihre Geschichten waren sehr interessant und haben  den benötigten Schwung in die Handlung gebracht.

Die überwiegende Stimmung im Buch war eher ruhig. Es gab wenige Ausnahmen, aber ansonsten sind die Freunde und Weggefährten eher mit einer Suche und mit dem Überbringen von Nachrichten beschäftigt. Da der Untertitel der Fortsetzung „Weg des Krieges“ heißt, hätte ich mit mehr Spannung und Action in der Geschichte gerechnet, aber diese ist irgendwie nicht aufgekommen. Erst gegen Ende überschlagen sich dann die Ereignisse. Es tun sich einige Fragen auf, die wiederum neugierig auf die Fortsetzung machen.

Die gewählte Ich-Perspektive von Trisajia in der das Buch geschrieben wurde, fand ich hier nicht mehr so günstig gewählt. Da die Protagonisten den Weg und die Abenteuer nicht immer gemeinsam begehen, hatte ich so das Gefühl einiges verpasst zu haben, was nicht nur für die Handlung wichtig ist, sondern auch für noch mehr Spannung, besonders auch am Ende des Buches gesorgt hätte. Es wäre an dieser Stelle unglaublich interessant für mich gewesen auch Lilly begleiten zu dürfen.

Alles in allem kann ich sagen, dass die Autorin einen flüssigen  Schreibstil hat und es auch geschafft hat, gerade das bedrückende Gefühl, bei der Reise durch die Höhlen gut einzufangen. Der Spannungsbogen hingegen hat mir etwas gefehlt, dadurch war ich nicht so gefesselt, wie noch beim ersten Band. Dennoch bin ich neugierig auf Band 3, da das Buch mit einigen offenen Fragen endet.


Cover:

Das Cover ist wieder ein absoluter Hingucker. Da ein Großteil der Reise durch Höhlen führt, passt das Cover perfekt. Die Farben sind toll gewählt und es zieht einen sofort in die Geschichte rein und man möchte anfangen zu lesen.


Fazit:

Eine etwas ruhige Fortsetzung, in der vor allem die Nebencharaktere heraus stechen.


Ich gebe dem Buch 3 von 5 Möpsen.


In der Reihe erschienen sind:

Band 2: Weg des Krieges
Band 3: Weg der Magie (noch nicht erschienen)


Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

(*Anmerkung: Hinter der Verlinkung zu Amazon steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)




Gewinnspiel

Das Gewinnspiel findet im Rahmen der Release-Party auf Facebook statt. 
Weitere Infos gibt es hier.


Zu gewinnen gibt es:
Ein geniales Set, bestehend aus den Taschenbüchern Elfenwächter 1+2 (signiert!), Landkarte, Autogrammkarte, Postkarten, Lesezeichen und Postern.



Um bei mir ein Los zu sammeln, beantwortet einfach folgende Frage:
Welches Fantasy-Buch würdet Ihr mir unbedingt empfehlen?


Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet mit dem Ende der Release-Party.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit öffentlich, namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.


Kommentare:

Manuela Schäller hat gesagt…

Ohje, da gibt es so viele schöne Bücher Die Seelenwächter sind auch super schön.

Jennifer Stoecker hat gesagt…

Ganz ehrlich: Der Herr der Ringe und der kleine Hobbit *-* Ich finde, wenn mam Highfantasy mag, dann ist das Pflichlektüre ❤

Anonym hat gesagt…

Hi.
Danke für diese tolle Rezension :)

Ich würde dir Die 13.Fee von Julia Adrian oder Das Erbe der Macht von Andreas Suchanek empfehlen. Tolle Bücher und Geschichten ;)

Viele liebe Grüße
Sarah
Saphierra@hotmail.de

Carina Kriesten hat gesagt…

Puh schwierige Frage. Ich mag das Buch "die Elfen".

Richanni hat gesagt…

Ich würde dir die Farbsehersaga-Saga von Greg Walters empfehlen.

marie l. hat gesagt…

dankeschön für die schöne Rezension - genial mit Möpsen zu werten :-) ich würde dir einmal Requia von Oliva Mae auf jeden Fall empfehlen und die Deadly Sin Saga von Lana Rotaru geht für mich auch in die Fantasy Richtung

Nora Steelie Kuhn hat gesagt…

Elesztrah ..... definitiv und zwar beide Teile �� und Pflichtlektüre wird immer sein : Die unendliche Geschichte . Diese natürlich nur in der Version mit den grünen und roten Abachnitten �� dann gätten qir noch die Greifensaga ,Tochter der Träume ... ec ec ec ec ... soviele .... ähm ....

Britta Hellmich hat gesagt…

Ui,schwierige Frage:) Ich würde Dir die Rhapsody-Saga von Elizabeth Haydon empfehlen.Ist zwar schon etwas älter,aber ich denke häufig daran zurück und werde sie bald wieder lesen:)

Annette McDaniel hat gesagt…

Danke für die tolle und ehrliche Rezi.

Nun zur Frage, die nicht ganz so einfach ist.
Ich würde "Das Schwert der Wahrheit" empfehlen.

Bianca Kranz hat gesagt…

Ich mag die Trilogie von Judith Laverna
Martyr Art, Exodus und Phantom Agony

Jasmin Garboi hat gesagt…

Hmm ich liebte narnia und unendliche Geschichte sehr kann ich nur empfehlen! Guter blog

Saskia Ziegler hat gesagt…

Hallo :)

Schöne Rezi, schön ehrlich :D

Welches Buch ich dir empfehlen würde ist einfach: "Kernstaub" von Marie Graßhoff. Marie selbst sagt jedoch, dass es sich nicht so einfach in ein genre stecken lässt, also ist auch etwas ScienceFiction mir dabei. Zum anderen aber auch "Ellin" ein Buch aus dem Drachenmond Verlag, dass mir wirklich gut gefallen hat und etwas Aufmerksamkeit verdient!
Ansonsten natürlich "Elesztrah" aber ich denke das kennst du schon ;-)

Liebe Grüße
Saskia

Karin Konrath hat gesagt…

Deine Gewinnfrage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn es gibt so viele schöne Fantasybücher. Deshalb sage ich mal "Harry Potter" denn mit diesen Büchern hat meine Liebe zu Fantasybüchern begonnen. Lg Karin

Christina Amberg hat gesagt…

Vielen Dank für deine Rezi. Ich kann dir Funkenmagie von Liane Mars wärmstens empfehlen. Es ist mein Highlight und ich liebe es.

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

oh unbedingt die wundervolle Reihe von Marc& Aura un die Atlanten von Wheed-alleine schon der spezielle wundervolle stil und die beiden Figuren und die andere zeit die man sich bildlich wundervoll vorstellen kann! :-)
VLG jenny

Anja - Bambinis Bücherzauber hat gesagt…

Hallo,
ich bin beim scrollen a ndem Cover hängen gebleiben und muss mir daher unbedingt mal den ersten Band anschauen. Vom Sternensandverlag habe ich bisher noch gar nichts gelesen, auch wenn mir einige Titel vom Sehen bekannt sind.
Viele Grüße
Anja

Kommentar veröffentlichen