Freitag, 13. Oktober 2017

Rezension zu „Banshee Livie 1 – Dämonenjagd für Anfänger“ von Miriam Rademacher


Quelle: Sternensand Verlag




Infos zum Buch:

Titel: Banshee Livie 1 – Dämonenjagd für Anfänger
Autor: Miriam Rademacher
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen am: 13. Oktober 2017
Taschenbuch: 370 Seiten
ISBN:  978-3906829555
Print: 12,95 Euro
EBook: 6,99 Euro
Link zur Bestellung: Sternensand Verlag, Amazon






Kurzbeschreibung:

„So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht, und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender, als es ihr Leben jemals war.“
  

Meine Meinung:

Banshee Livie konnte mich gleich von Anfang an in den Bann ziehen.
Livie muss auf kuriose Art sterben und wird dadurch zur Banshee. Schon da zeigt sich der humorvolle Schreibstil der Autorin. Sie schafft es Dramatik mit Witz und Emotionen zu kombinieren. Die Geschichte kommt gleich auf den Punkt und man wird sofort in die Handlung geworfen. Gemeinsam mit Livie werden wir vor vollendete Tatsachen geworfen und müssen nun mit ihrem Leben nach dem Tod klar kommen.

Die Kulisse ist einfach fantastisch, denn Livie verschlägt es nach Schloss Harrowmore. Alles ist bildhaft beschrieben und so kommt eine tolle Stimmung auf, die einer Mischung aus Wohlfühlort mit einer guten Portion Grusel gleicht.
Trotzdem kommt der Witz hier nicht zu kurz und man kann sich so einige Lacher absolut nicht verkneifen. Dafür sorgt Livie, die kein Blatt vor den Mund nimmt und wirklich die lustigsten Formulierungen für diverse Situationen findet. Dass die Familie Harrowmore auch noch zu den verrücktesten tödlichen Unfällen neigt und Livie nicht direkt mit ihnen kommunizieren kann, um sie zu warnen, sorgt immer wieder für solche Momente.

Der Todesbote Walt begleitet Livie und unterstützt sie. Er gibt der Geschichte einen mystischen Touch, da ihn viele Geheimnisse begleiten. Livie kommt ihm nach und nach näher und so erfahren wir auch mehr über seine Vergangenheit.
Mir hat die Chemie zwischen den Protagonisten sehr gut gefallen. Das betrifft nicht nur Livie und Walt, sondern auch die Harrowmores. Keiner ist perfekt. Dadurch kann man gut mit ihnen sympathisieren. Gemeinsam sorgen die Protagonisten für einen tollen Zusammenhalt und geben der Geschichte viel Wärme. Man hat das Gefühl mit ihnen nicht nur Pferde stehlen zu können, sondern es auch zu wollen.

Das Buch vereint einfach alle Elemente und schafft dies in einer tollen Ausgewogenheit. Es ist spannend von Anfang bis Ende, ist sehr humorvoll und hat auch einige traurige und nachdenkliche Momente. Ich bin einfach begeistert. Die Autorin hat sich sogar daran gewagt, eine neue Fantasyfigur zu erschaffen, den Mummel. Was das genau ist, verrate ich euch noch nicht. Das müsst ihr selber herausfinden und ihr solltet es euch auf keinen Fall entgehen lassen.
  

Cover:

Das Cover ist hat eine tolle Farbe, die dem Buch eine mystische Stimmung verleiht. Das passt toll. Gleichzeitig strahlt es etwas Sehnsuchtsvolles aus. Ich finde es klasse.


Fazit:

Ein großartiger Auftakt mit viel Humor und Spannung.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.




In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Dämonenjagd für Anfänger
Band 2: ?


Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.


(*Anmerkung: Hinter der Verlinkung zu Amazon steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)



1 Kommentar:

karin hat gesagt…

Hallo Yvi,

Danke für Deine Meinung zum Roman, bin gespannt wie andere Blogger ihn so finden werden.
Guten Start ins Wochenende..LG...Karin..

Kommentar veröffentlichen