Samstag, 30. April 2016

Blogtour zu "Cuber: Alles auf Anfang"


Cuber: Alles auf Anfang


 Herzlich Willkommen bei der spannenden Blogtour zu „Cuber: Alles auf Anfang“ von Robert Lukasczyk.
Gestern durftet Ihr bei Barbara etwas über Verena erfahren. Heute möchte ich Euch die verschiedenen Schauplätze vorstellen, die Emil auf seinem Weg durchstreift.
Ihr könnt natürlich auch heute wieder ein Gewinnspiellos sammeln.
Liebe Grüße,
Eure Yvi J


Nachbarschaft
Emil wohnt am Rande einer Kleinstadt im Haus seiner Eltern. Nach der Beinahe-Kollision mit einem Asteoriden, bietet sich ihm ein Bild der Zerstörung. Die Straßen sind aufgerissen, die meisten Häuser sind ganz oder teilweise zerstört. Der Strom ist überall ausgefallen und einige Häuser stehen sogar in Flammen. Viele Menschen sind verletzt oder verschüttet. Überall befindet sich pink-lilaner Staub.


Höllenhügel
In der Nähe von Emils Haus befindet sich der sogenannte Höllenhügel. Auf dem Höllenhügel befindet sich ein Springerdenkmal. Er wurde als Evakuierungspunkt genutzt, ist aber mittlerweile verlassen. Man kann noch einen Landeplatz für einen Hubschrauber erkennen, der mit rot-weißem Absperrband abgesteckt und mit gelben Blinklichtern markiert wurde. Auf dem Weg zum Höllenhügel stehen unzählige verlassene Fahrzeuge und Busse, mit denen die Bevölkerung dorthin transportiert wurde.

Kapelle
Die Kapelle befindet sich ebenfalls in Emils Nachbarschaft. Sie befindet sich ebenfalls in einem zerstörten Zustand. Selbst die Mosaikglasfenster sind alle zerstört und säumen den Steinboden. Nach der Katastrophe diente sie als erster Anlaufpunkt für die Menschen und so wurde dort eine medizinische Hilfsstation eingerichtet. Mittlerweile ist diese jedoch verlassen und nur die verschmutzenden und blutverschmierten Verbandsreste sind zurückgeblieben.

Krankenhaus
Das Krankenhaus in Emils Kleinstadt macht im Gegensatz zu Rest keinen chaotischen Eindruck. Alle Tragen stehen sauber und in Reih und Glied an der Wand. Alles sieht sehr organisiert und strukturiert aus. Das lässt auf einen guten Katastrophenplan schließen.

Mittelalterliches Dorf
Das mittelalterliche Dorf ist ebenfalls gezeichnet von Tod und Zerstörung. Es gibt dort jedoch auch noch ein paar Geschäfte, bei der man sich ein paar Dinge beschaffen kann und einen Dorfplatz. Dort befindet sich noch ein Armyshop mit Tarnkleidung, einen Irish Pub und auch einen Tante Emma - Laden. Am Rande des Dorfes gibt es auch Bauernhäuser mit Scheunen.

Sommerblüte
Die Sommerblüte ist eine Hotelkette, die ursprünglich von Emils Mutter gegründet und mittlerweile von seiner Mutter und seinem Vater gemeinschaftlich geleitet werden. Die erste Sommerblüte liegt in der Nähe des mittelalterlichen Dorfes. Sie ist noch unangetastet und befindet sich am Ufer eines ruhigen Flusses. Auf einem kleinen Sandweg, der vom Asphaltparkplatz zur verschnörkelten Eingangstür führt, liegt ein aufgerissener Koffer. Der Vorgarten ist plattgemacht und die uralten Kirschbäume sind abgebrannt. Trotz der Rußschicht an der terrakottafarbenen Frontwand scheint die Sommerblüte weitestgehend unbeschadet zu sein. Dort gibt es sogar noch einen Pool mit Palmen.


 Polizeirevier
Vom Polizeirevier aus, wurden die Lebensmittel gleichmäßig auf die umliegenden Lazarette verteilt.

Kaserne
In einer alten Kaserne wurde ein Lazarett für die Taoui und für Zivilisten eingerichtet. Dort gibt es schon sehr moderne Technik, wie z.B. einen Gewebeprinter. Aber auch die Taoui werden dort mit Technik, die der strengsten Geheimhaltung unterliegt, ausgestattet.

Schule
Die Schule steht inmitten eines verlassenen Dorfes. Sie hat beleuchtete Fenster und auf dem Dach ist eine weiße Flagge mit einem roten Kreuz befestigt. Das alte Backsteingebäude ist unversehrt. Zwei Krankenschwestern und zwei Sanitäter haben in der Schule ein Lazarett eingerichtet.

Stadt hinter der Mauer
Die Mauer ist so hoch wie ein Kirchturm und sehr Respekt einflößend. Sie ist aus unzähligen Platten in Hexagon-Form zusammengebaut. Wie ein dicker Bauch ist die Mauer in der Mitte nach außen gewölbt. Nirgends ist ein Eingang zu erkennen. Durch einen in der Erde eingelassenen Tunnel gelangt man in die Stadt hinter der Mauer. Überall hängen mittelalterliche Banner mit dem Zeichen der Taoui.
In einem verlassenen Kaufhaus befindet sich eine Bücherei.




Gewinnspiel

…und das könnt ihr gewinnen:
3 x „Cuber: Alles auf Anfang“ als Printexemplar


Gewinnspielfrage:
Wie heißt die Hotelkette von Emils Mutter?

Was musst Du tun?
Jeden Tag stellen wir Dir eine themenbezogene Frage, die beantwortest Du einfach in den Kommentaren unter dem Beitrag.

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln:
Pro richtige Lösung kann ein Los gesammelt werden.
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost). und das ihre Adresse der Autorin zwecks Gewinnerversand übermittelt wird.
Das Gewinnspiel endet am 03.05.2016, um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden schnellstmöglich per Mail benachrichtigt. Dafür müsst ihr mir im Kommentar auch Eure Email hinterlassen oder mir diese per PN oder Email zukommen lassen.
Habt euren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
Für den Versand per Post wird keine Haftung übernommen und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich.

ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!!



Es gibt auch einen neuen besonderen Service:
Folge der Blogtour über WhatsAapp.

So geht's:
1. Speichere +49 151 533 25 897 in Deine Kontakte
2. Schreibe eine WhatsApp-Nachricht mit "Cuber"
3. fertig
- Bestelle den Service über ein "Stop" jederzeit ab
- der Service endet automatisch nach dem Ende der Blogtour (Gewinnerbekanntgabe)
- nach dem Ende der Blogtour wird Deine Nummer gelöscht*
- Verantwortlich für den Service: Jasmin von BÜCHERLESER
- der Service ist kostenlos**
Anmerkung: solange Du meine WhatsApp-Feed-Nummer nicht als Kontakt angelegt hast, erreichen Dich keine Nachrichten.
*sofern Du kein anderes WhatsApp Abo von BÜCHERLESER hast
**Außer natürlich den Kosten, die bei Deiner WhatsApp-Verbindung ggf. durch deinen Mobilfunkanbieter anfallen.


Hier findet ihr nochmal alle Stationen und die Links der Blogtour im Überblick:



26.04.2016
(Buchvorstellung und Leserstimmen)

27.04.2016
(Der Adjuntant)

28.04.2016
 (Emil Junus und Survival Tipps)

29.04.2016
 (Wer ist Verena?)

30.04.2016
(Die Schauplätze)

01.05.2016
(Ausblick auf Band 2 und Vorstellung der Aliens)

02.05.2016
(Der Verlag jung&geistreich)

03.05.2016
(Autoreninterview und -vorstellung)

04.05.2016
(Gewinnerbekanntgabe)


Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    die Hotelkette heißt Sommerblüte.

    Danke für den Einblick in die Schauplätze. Wirklich eine gute Blogtour.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :)
    Die Hotelkette von Emils Mutter heißt Sommerblüte.
    Liebe Grüße
    Isabell
    isabellhertz@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Die Hotelkette heißt Sommerblüte.

    Ich wünsche noch einen schönen Samstag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Die Antwort lautet: Sommerblüte.

    Ich wünsche einen schönen Samstag!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Servus Yvonne,

    Toller Beitrag. Zu deiner Frage: Das Hotel heißt Sommerblüte.

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag

    AntwortenLöschen
  6. HuHu :)

    Das Hotel heißt Sommerblüte :)
    Danke für diesen tollen Beitrag

    Liebe Grüße JessiBienchen
    JessiBienchen91@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  7. Die Sommerblüte. Ich werde immer neugieriger auf das Buch :) . Danke für die Beiträge. <3

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Tag! Zur heutigen Frage: Die Hotelkette heißt Sommerblüte.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  9. Guten morgen,

    die Hotellerie heißt Sommerblüte :)

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank, dass Ihr alle so fleißig beim Gewinnspiel mitgemacht habt und Eure lieben Worte zu meinem Beitrag. Ich drücke Euch allen die Daumen.
    Liebe Grüße,
    Yvi :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)

    Das Hotel heißt Sommerblüte. Vielen Dank für den schönen Beitrag
    und ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Das wäre dann - Sommerblüte :)


    Biancaszierbeck@t-online.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    die Hotelkette heißt Sommerblüte.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  14. Huhu!

    Die Hotelkette heißt "Die Sommerblüte" :)
    Und danke für deinen interessanten Beitrag!

    Alles Liebe
    Mel Hope

    deathsufferi@live.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    ein toller Beitrag... die Hotelkette heißt Sommerblüte (der Name gefällt mir gut ;))

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen